0

Der Stab in der Erde

carnet de voyage

18,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783956022272
Sprache: Deutsch
Umfang: 334 S., 19 Illustr.
Format (T/L/B): 2.2 x 18.5 x 11.5 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Das Glück und die Liebe, der Verlust und die Sorge, das Leben in seiner Fülle und die Frage nach dem 'Was bleibt?' - seit vielen Jahren wendet sich Eckhard Schon mit Gedanken, Gesprächen und Einladungen an seine Leser und Gäste im Leickshof in Siersburg. Längst erreicht er ein Publikum weit über den kleinen Ort im saarländischen Niedtal hinaus. Eckhard Schon gibt sich nicht zufrieden mit dem Offensichtlichen. Er hinterfragt, was ihm im Alltag begegnet, und findet Antworten in der Musik, in den Mythen und Religionen der Völker, vor allem aber im eigenen Denken, geschult an neuzeitlichen Philosophen wie seinen Lehrern Walter Schulz und Ernst Bloch.   In diesem Buch liegt erstmals eine Auswahl seiner Texte aus den vergangenen zehn Jahren gesammelt vor. Die Form des Briefes spricht den Leser direkt an. Es sind Kleinode der Menschlichkeit, in die man tief hineinlesen und hineindenken kann und aus denen man verändert wieder hervorkommt.

Autorenportrait

Eckhard Schon, geboren 1942 in Saarlouis. Nach Schulabschluss Lehre und Geselle im Elektrohandwerk. Abendgymnasium neben der Tätigkeit als Betriebselektriker auf der Dillinger Hütte. Studium der Sozialarbeit an der FH Saarbrücken, berufliche Stationen in Hamburg (stellvertretender Leiter des kath. Seemannsheims) und Berlin (Familienfürsorge Spandau und ev. Industriejugendarbeit). Im Anschluss Uni Tübingen: Psychologie (Vordiplom) und Philosophie bei Walter Schulz und Ernst Bloch sowie Empirische Kulturwissenschaft bei Hermann Bausinger. Parallel private Autoreparaturwerkstatt - »aus Notwendigkeit und Freude«. Heirat mit Isabella und Auswanderung nach Frankreich (Champagne), dort Antiquaire, nach der Rückkehr gleiche Tätigkeit in Deutschland. 1988 Erwerb des ehemals bäuerlichen Anwesens Leick in Siersburg; nach Umbau 1991 Eröffnung der Gaststätte Leickshof.